Stadtgespräch

"Zu Fuß zur Schule!"- Aktion vom 19.8.-8.9.2019

Adina Schütze (as) · 10.07.2019

Pixabax.com/despoticlick

Pixabax.com/despoticlick

Jeden Morgen lässt sich ein hektisches Treiben vor den Schulen und Kitas beobachten. Autos kommen angebraust, schlagen zackig das Lenkrad ein, um mit halbem Rad in der Schuleinfahrt zu stehen.

Ein Kind schlängelt sich aus der Tür, bevor es mit Sack und Pack die letzten Meter alleine in die Schule spaziert. Viele Kinder werden von „Elterntaxis“ bis vors Tor gefahren. Doch das behindert nicht nur den Verkehrsfluss, sondern wird auch für die Kinder selbst zur Gefahr. Sie können oft nicht einschätzen, ob ein Auto vor- oder zurückstößt, wenn es wenden will. Es ist ein Kreislauf voller Hektik, der mit dem Aspekt der „Sicherheit“ legitimiert wird. Dabei schafft das Durcheinander von Elterntaxis oft die größere Unsicherheit, als der Weg des Kindes ohne Auto. Das zeigt auch die Suche nach neuen Schülerlotsen der Landesverkehrswacht Sachsen e.V., damit der Weg unmittelbar vor der Schule wieder sicher wird. Der ökologische Verkehrsclub VCD und Kind+Kegel möchten euch für die sachsenweite Aktion „Zu Fuß zur Schule und zur Kita“ gewinnen. „Elterntaxis“ schaden der Umwelt, machen den Verkehrsraum um Schule und Kita unsicher und nehmen Kindern die Möglichkeit, früh zu lernen, wie man sich eigenständig im Verkehr bewegt. Wir appellieren an die Eltern, ihre Kinder nicht mit dem Auto zur Schule zu fahren. So bekommen Kinder Zugang zum Thema Klimaschutz und ganz nebenbei bleiben sie durch mehr Bewegung gesund und geistig fit.

Also: Zeigt euren Kindern vom 19.8.–8.9. 2019, wie viel Spaß es macht, selbstständig zur Schule oder Kita zu kommen: egal ob zu Fuß, mit dem Rad oder mit dem Roller.

Macht mit! Lasst das Auto stehen und sahnt lukrative Preise ab! Das Anmeldeformular findet ihr hier!
Hier könnt ihr nach Aktionsende bis zum 11.9.2019 eure insgesamt eingesparten Autokilometer eintragen.

Schreibt uns unbedingt auch, wie ihr das geschafft habt! Wir wollen eure Story, wie ihr ohne Auto zum Ziel kommt! Teilnehmen könnt ihr als Familie, Kita, Schule oder Verein.

Die beste Story und die meisten gesparten Kilometer honorieren wir mit tollen Gewinnen unserer Partner. Die Preise werden im Rahmen der Mobilitätswoche verliehen. Kommt am 22.9.2019, dem autofreien Tag, zum Stand von Kind+Kegel am Terrassenufer!

Wir haben für euch ein paar Ideen, wie der Weg ohne Auto gelingen kann:


Weg zu Fuß
Am besten immer die nächstgelegene Schule oder Kita wählen – Freunde und Bekanntschaften finden sich dann in unmittelbarer Nachbarschaft.

Laufbusse
Eltern begleiten abwechselnd mehrere Schüler aus der Nachbarschaft gemeinsam zur Schule.

Bus und Bahn
Mit einem Freund zusammen, kann ein Kind auch schon in der Grundschule den Schulweg mit öffentlichen Verkehrsmitteln meistern.

Ein Auto ist unablässig?
Sucht einen Parkplatz außerhalb der Schule und lasst das Kind den Rest alleine laufen oder begleitet es. Das Autochaos vor der Schule wäre somit Geschichte.

Findet Fahrgemeinschaften mit Fahrrad oder Auto
Das spart auch dem Elternteil an mehr Tagen der Woche, Zeit vor der Arbeit ein.

Kiss-and-go-Zonen
Hol- und Bringzonen außerhalb der Schulen einrichten, sodass die Fahrt vor das Schultor ausbleibt.

Unterstützt die Schülerlotsen!
Animiert Schüler ab 13 Jahren Schülerlotse zu werden! Auch Eltern oder Senioren können Schulweghelfer werden

Kategorien: Dresden NEWS , Kaleidoskop , Unterwegs mit Kind