Ratgeber

Präsenz statt Präsente

PR · 11.12.2019

Wenn Eltern sich trennen, will keiner verlieren, schon gar nicht die Zuneigung der Kinder.

Dann neigen Eltern dazu, unverhältnismäßig teure/große Geschenke zu machen, überbieten sich und verlieren die Bedürfnisse der Kinder völlig aus dem Blick. Dann kann es passieren, dass Kinder „mehr bieten“ und aggressiv fordernd beide Eltern an ihre Grenzen bringen. Spätestens jetzt sollten Sie Zeit investieren – präsent sein! Der echte Kontakt, der liebevolle Blick in die Augen, das ehrliche Interesse für die Bedürfnisse und Anliegen der Kinder kann materiell nicht aufgewogen werden. Gehen Sie in Kontakt mit dem Kind, zeigen Sie Ihr Interesse an dem, was das Kind beschäftigt! Spielen Sie mit ihm! Begleiten Sie es in seine Phantasiewelt! Wenn wir präsent und interessiert Kinder bei ihren Entwicklungsaufgaben begleiten, für ihre Sicherheit dabei sorgen und sie liebevoll in die Arme nehmen, wenn sie unangenehme Erfahrungen gemacht oder „Mist“ gebaut haben, machen wir ihnen das größte Geschenk. Es ist unbezahlbar, aber leistbar.

Es fördert das Vertrauen der Kinder in die Welt, die Erwachsenen und in ihre eigenen Fähigkeiten. Jetzt aus einem Wettkampf auszusteigen, kostet weniger Energie, Zeit und Geld als diesen dauerhaft aufrecht zu erhalten. Es ist nie zu spät für dieses Geschenk an Ihr Kind.

Kategorien: Ratgeber