Ratgeber

DIY: Grusel-Rübe für Halloween

Pia Schrell (ps) · 07.09.2021

Fotos: Pia Schrell

Fotos: Pia Schrell

Saubermachen

Wenn die Rübe gerade aus dem Acker kommt, ist sie noch ganz schön dreckig. Entferne die Erdreste am besten mit einem Handfeger oder einer Bürste. Blitzeblank? Super! Dann geht´s jetzt weiter.

Wurzel und die grünen Blätter abscheiden

(Frag bitte einen Erwachsenen, wenn du beim Umgang mit scharfen Werkzeugen noch nicht so sicher bist!) Lege deine Futterrübe so vor dir auf den Tisch, dass die Wurzel nach oben zeigt. Schneide jetzt die Spitze mit einer kleinen Säge oder einem scharfen Messer ab und hebe sie unbedingt auf. Du wirst sie später noch als Deckel brauchen.  Hat es geklappt? Spitze! Dann schneide jetzt das Grün und ein kleines Stück der Rübe möglichst gerade ab. Dies wird später der Boden vom Flenntippl sein, auf dem die Gruselrübe stehen soll.

Aushöhlen der Futterrübe

Das Aushöhlen klappt gut mit einem Apfelentkerner und einem scharfen Messer. Da das Fleisch der Rübe härter ist (eine Mischung aus Kohlrabi und Radieschen) als bei einem Kürbis kann es schon etwas dauern, bis die Rübe ausgehöhlt ist. Aber lass dich nicht entmutigen! Stecke zum Aushöhlen den Apfelentkerner in die Rübe und drücke ihn kräftig nach unten. Zusätzlich kann das scharfe Messer beim Ausschneiden des Randes helfen. Ziehe dann das Fleisch mit den Fingern heraus oder nutze einen Löffel. Nicht wundern, das Fruchtfleisch kann sich bei der Bearbeitung etwas bläulich oder schwarz verfärben. Tschakkaaa, du schaffst das!

Gruselgesicht mit Schablone aufmalen

Bastel dir eine Schablone und schneide die vorgesehenen Bereiche aus! Jetzt kannst du die Schablone wie eine Maske auf deine Rübe legen und die Umrisse mit einem schwarzen Stift nachzeichnen. Du kannst sie natürlich auch an die Größe deiner Rübe anpassen.

Auge, Nase und Mund schnitzen

Mit einem scharfen Messer oder einer kleinen Säge müssen jetzt Augen, Nase und Gruselmund in die Rübe geschnitzt werden.

Licht hinein und Deckel drauf

Jetzt hast du es fast geschafft. Super! Stell ein Teelicht oder ein elektronisches Licht in die Mitte deiner ausgehöhlten Rübe. Jetzt fehlt nur noch die Spitze, die du zu Beginn abgeschnitten hast. Hast du sie gefunden? Prima! Dann Deckel drauf und fertig ist dein Flenntippl!

Tags: Halloween

Kategorien: Kaleidoskop , Ratgeber