Leipzig NEWS

Namensaufruf für vier quirlige Junglöwen

Zoo Leipzig · 14.06.2021

Löwenquartett mit Vater Majo © Zoo Leipzig

Löwenquartett mit Vater Majo © Zoo Leipzig

Die vier Löwenjungen von Löwin Kigali und Löwenkater Majo sind mittlerweile drei Monate alt und haben sich seit ihrer Geburt am 7. März zur Zufriedenheit aller sehr gut entwickelt.

Inzwischen ist das Quartett täglich auf der Außenanlage tobend unterwegs und genießt sichtbar die unbegrenzten Spielmöglichkeiten der Löwensavanne: Grashalme werden untersucht, Kletterstämme bezwungen und herabhängende Äste sind willkommene Elemente für ausgelassene Spielabenteuer.

„Es herrscht große Freude bei uns allen über das Heranwachsen der Jungtiere, und wir sind froh, dass Kigali diesmal ihre Mutterrolle vollumfänglich auslebt und deshalb das Paar in dieser Situation nicht nur gut harmoniert, sondern sich auch gegenseitig die notwendige Sicherheit gibt. Insofern ist jetzt auch die Zeit gekommen, den Namensaufruf zu starten. Wir suchen diesmal für unsere beiden Kater und für die beiden Katzen afrikanische Namen und freuen uns auf zahlreiche Vorschläge. Unsere Raubtierpfleger haben dann die Qual der Wahl, aber ich bin mir sicher, dass sie aus allen Einsendungen die passenden Namen auswählen werden“, so Zoodirektor Prof. Jörg Junhold.

Die Namensvorschläge für die beiden männlichen und weiblichen Junglöwen werden bis zum 25. Juni auf der Website des Zoos unter www.zoo-leipzig.de/namensaufruf entgegengenommen. Bei den afrikanischen Namen sollten die Herkunft und die Bedeutung angegeben werden. Unter allen Einsendungen verlosen wir eine Familien-Jahreskarte für den Zoo.

Kategorien: Leipzig NEWS