Leipzig NEWS

Mehr Lichterglanz zur Weihnachtszeit in der Leipziger Innenstadt

Stadt Leipzig · 23.11.2020

Bild von Jill Wellington auf Pixabay.

Bild von Jill Wellington auf Pixabay.

2020 ist ein Jahr ohne Weihnachtsmarkt – aber nicht ohne weihnachtlichen Lichterglanz in der Leipziger Innenstadt. Das Marktamt der Stadt Leipzig hat mit Unterstützung des Verkehrs- und Tiefbauamtes und der Leipziger Stadtwerke ein Leuchten in viele Teile der Innenstadt gebracht. Ab heute erstrahlen der Chor der Engel am Weihnachtsbaum, der Magische Wald in der Grimmaischen Straße, das Märchenland auf dem Augustusplatz und alle üblichen Lichtinstallationen in den Fußgängerzonen.

„Wir möchten so Freude und besinnliche Stimmung bei den Besuchern unseres Wochenmarktes und den Passanten und Innenstadtbummlern schaffen“ sagt Marktamtsleiter Dr. Walter Ebert. Für alle Kinder, die dieses Jahr den Weihnachtsmann vermissen, wurde extra in das Märchenland ein Weihnachtsmann mit Schlitten integriert.

Er ermuntert Familien wieder beim Rätsel-Quiz mitzumachen. Die versteckten kleinen Fehler können online unter www.leipzig.de/weihnachtsmarkt getippt werden. Das Märchenland wird auch in diesem Jahr von seiner Schöpferin Elke Herschel, der ausführenden Leipziger Firma INUMA und dem Marktamt ermöglicht. Rund um den funkelnden Lichtbaum können märchenhafte Gestalten, sprechende Bäume und bewegliche Tierfiguren bewundert werden.

Und es gibt weitere fantasievolle Tiere zu bestaunen: Wenn schon Zoo und Wildpark geschlossen sind, so kann man doch im zum zweiten Mal aufgebauten Magischen Wald in der Grimmaischen Straße Hirsch und Hase, Dachs und Eichhörnchen sowie weitere tierische Begleiter bestaunen.

Überstrahlt wird die Innenstadt vom wunderschönen Weihnachtsbaum. Damit er nicht so allein dort steht, wurde die neu konzipierte Lichtinstallation „Chor der Engel“ vom angedachten Standort an der Thomaswiese direkt an den Weihnachtsbaum verlegt. Der Weihnachtsbriefkasten der LVZ-Post steht ebenfalls dort. Briefe an den Weihnachtsmann werden pünktlich zugestellt. Der große, strahlende Eingangsbogen des Augustusplatzes ist auch auf den Markt umgezogen und beleuchtet den Eingang zum City Tunnel am Untergrundmessehaus.

Für noch mehr Licht in Leipzig sorgt auch 2020 die Abteilung Stadtbeleuchtung des Verkehrs- und Tiefbauamtes. In vierwöchiger Nachtarbeit wurden hunderte Meter Straßenüberspannungen, Girlanden mit und ohne Motiv, Lichterketten, Kerzen und Weihnachtsbaumleuchter in den Fußgängerzonen installiert. Über 15.000 zusätzliche Lichtpunkte erfreuen nun das Auge. Die Stadtbeleuchtung hat dafür in den letzten Jahren investiert und sämtliche Dekorationsbeleuchtung auf LED umgerüstet. Die Energiekosten konnten so um 75 Prozent reduziert werden.

Daten und Fakten

• Der Magische Wald erhellt seit 2019 die Grimmaische Straße. Neun große Tierfiguren und fünfundzwanzig funkelnde Pilze in zwei Größen stehen auf dem rund 100 Meter langen Abschnitt-zwischen Nikolai- und Ritterstraße.

• Der Chor der Engel umfasst fünf Figuren, die jeweils 2,80 Meter hoch sind und 32 Kilogramm wiegen. Sie musizieren festlich mit Gesangbuch, Trompete, Trommel, Harfe und Flöte rund um den Weihnachtsbaum. Jeder Engel leuchtet mit 1025 Einzel-LED-Punkten in kaltweiß und 492 LED-Punkten in warm-weiß.

• Die Märchenthemen des Märchenlandes sind 2020: Schneeweißchen und Rosenrot, die Prin-zessin auf der Erbse, Hans im Glück und Der Wolf und die Sieben Geißlein, alles eingebettet in eine inszenierte Landschaft mit 500 echten Bäumchen, vielen liebevoll gestalteten Details und: dem Weihnachtsmann.

• Der Adventskranz auf dem Nikolaikirchhof mit seinen vier großen Kerzen leuchtet von Anfang an.

• Die drei „Pusteblumen-Brunnen“ auf dem Richard-Wagner-Platz bekommen auch in diesem Jahr ihr Lichter-Kleid aus einem LED-Netz.

Weitere Infos: www.leipzig.de/maerkte

Facebook: unter „Leipziger Märkte“ www.facebook.com/leipziger.maerkte

Kategorien: Leipzig NEWS