Kaleidoskop

Puppenstuben gesucht …

SÄCHSISCHE LANDESSTIFTUNG NATUR UND UMWELT · 30.06.2020

Der Frühling ist da und die warmen Sonnenstrahlen locken jeden ins Freie. Wer hat da schon Lust auf eine Puppenstube?

Falsch gedacht, denn Puppenstuben gibt es auch in der Natur und zwar für Schmetterlinge. Und lange bevor wir die Falter fliegen sehen, sind sie schon da. Denn Schmetterlinge machen eine komplexe Entwicklung durch, leben im Verborgenen als Ei, Larve und als Puppe. In diesen Entwicklungsstadien ist die Wiese quasi ihre Puppenstube. An den Halmen der Gräser verbringen sie sozusagen ihre Kindheit und Pubertät, bis sie sich dann als Schmetterlinge entpuppen.

Aber Schmetterlinge sind selten geworden. Ein Grund dafür liegt in der Art, wie wir heute Wiesen pflegen. Durch häufige und radikale Mahd beispielsweise werden die Lebensräume der Falter unwiederbringlich zerstört.

Durch Anpassung aber der Art und Weise der Mahd an die Lebensweise der Schmetterlinge können wir ihre Lebensräume erhalten.

Die sachsenweite Mitmachaktion „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ zeigt wie das geht. Mehr dazu unter www.schmetterlingwiesen.de

 

Helft auch ihr mit und legt eine Schmetterlingswiese an! Oder unterstützt die Aktion mit Eurer Spende:

online unter www.lanu.de/spenden oder per Überweisung an:

GLS Gemeinschaftsbank eG

IBAN DE92 4306 0967 4096 8091 00

 

Puppenstuben gesucht …“ ist ein Kooperationsprojekt der Sächsischen Landesstiftung Natur und Umwelt, des Senckenberg Museums für Tierkunde Dresden, des Naturschutzbundes Deutschland (NABU), Landesverband Sachsen e. V., des Deutschen Verbandes für Landschaftspflege (DVL), Landesverband Sachsen e.V. und des Sächsischen Landeskuratoriums ländlicher Raum e.V.

Kategorien: Kaleidoskop