Kaleidoskop

Kürbispuffer

Jenny Böhme · 10.09.2021

Foto: © Paul Glaser

Foto: © Paul Glaser

Wusstest du schon, dass du das knallige Gute-Laune-Gemüse neben Kürbissuppe auch noch für viele andere tolle Gerichte verwenden kannst?

Kürbispuffer sind bei uns ein echtes Lieblings-Herbst-Rezept, das sowohl meine Kids, als auch Oma und Opa ganz klasse finden – also echte Familienkost. Du kannst die Puffer aus jedem Kürbis herstellen – mein Favorit ist der Hokkaido, der nicht geschält werden muss. Auch das Baby kann ab Beikostreife von diesen Puffern probieren. Du solltest dann nur etwas sparsamer beim Umgang mit dem Salz sein. Und auch für Mamas mit Kugelbauch sind Kürbispuffer ideal, denn das Fruchtfleisch des Hokkaido-Kürbis enthält reichlich wertvolle Vitamine und Ballaststoffe.

Zutaten für 15 Stück
.........................
750 g Hokkaido Kürbis
150 g Mehl
3 Eier
1 TL Backpulver
1 TL Salz
Öl zum Braten

Zubereitung
...............
1. Wasche den Kürbis gut ab, die Schale kannst du mit verwenden.
2. Viertele den Kürbis und entferne die Enden sowie das Kerngehäuse. Raspel ihn dann grob in eine Schüssel.
3. Füge die Eier, das Mehl, das Backpulver und Salz hinzu und verrühre alles gut.
4. Erhitze etwas Öl in einer Pfanne und brate die Kürbispuffer darin portionsweise von beiden Seiten.
5. Die Kürbispuffer kannst du wahlweise herzhaft mit einem Kräuterquark oder für Schleckermäulchen süß mit Apfelmus und Zucker servieren.
Ich wünsche dir viel Spaß beim Ausprobieren!

Wer schreibt hier?
Mein Name ist Jenny, ich bin Ernährungsberaterin, Foodbloggerin und Kochbuchautorin. Meine Herzensangelegenheit ist es, Eltern mit einfachen und schnellen Rezepten für den Familienalltag zu unterstützen. Dazu veröffentliche ich auf meinem Blog wöchentlich einen kostenfreien Wochenplan mit den passenden Rezepten. Außerdem findest du bei mir das ganze Jahr über viele saisonale Highlights und Ideen. Weitere tolle Kürbisrezepte und herbstliche Ideen für den Familientisch findest du auf meinem Blog www.familienkost.de. Du nimmst Rezepte lieber „in die Hand“ und mit in die Küche? Dann empfehle ich dir von Herzen „Mein Familienkochbuch“, das 40 leckere Ideen für Klein und Groß enthält.

Kategorien: Kaleidoskop