Kaleidoskop

Genuss pur im Dunkelrestaurant Sinneswandel

Annett Mitschke · 01.09.2021

Endlich mal Zeit für uns - unser Besuch im Dunkelrestaurant Sinneswandel in Dresden

Liebe Eltern-Hand auf’s Herz!
Wann habt ihr denn in letzter Zeit mal was als Paar gemacht?
Das ewige Zuhause-Sein hat echt auf das Gemüt geschlagen. Permanente Action in den heimischen Gefilden, immer Sehen, was man nicht geschafft hat.
Tränen, Streit, Angst, die hundertste Pizza-Lieferung und immer nur ein gleichbleibend hoher Geräuschpegel. Ja, das war eigentlich Alles in den letzten Monaten.
 
Wir, also mein Mann und ich, mussten mal raus: nichts hören, nichts sehen, nicht selbst kochen. Dieses Highlight musste etwas Besonderes werden und so entschieden wir uns für das Dunkelrestaurant Sinneswandel in Dresden. Kulinarik ohne optische Unterstützung-irgendwie spannend, aber unvorstellbar. Wir waren bereit für dieses Experiment. Zwei Wochen vorher haben wir reserviert und wir zählten die Tage bis zu unserem Abend!  Im Restaurant angekommen, wurden wir mit einem Aperitif und einem wundervollen Gruß aus der Küche empfangen. Die Bar, die man noch bei Licht bestaunen kann, ist sehr gemütlich. Der Inhalt der Speisekarte erweckte Vorfreude in unseren Gaumen. Schon der Klang der Menüs…wie ein Gedicht. Nach der Wahl der Speisen wurden wir von unserem Kellner, Marco, abgeholt. Marco ist sehbehindert und er navigierte uns mit Leichtigkeit von Hell zu Dunkel. Und damit meine ich nicht ein bisschen dunkel. So eine Dunkelheit haben wir nie zuvor erlebt. Noch überrascht von dem Vertrauen, das wir Marco geschenkt haben, uns ohne Sturz sicher an den Platz zu bringen, fingen wir nun an, diesen zu ertasten. Besteck, Gläser, alles da. Die Getränke wurden gebracht und ich war irgendwie aufgeregt. Ob wir die, ohne große Verluste, an den Mund führen können. Tatsächlich klappte das sehr gut. Vier Mal kam Marco mit diversen Köstlichkeiten an unseren Platz. Stets ruhig, bedacht und ab und zu auch mit einem flotten Spruch auf den Lippen. Ich möchte für mich behalten, wie wir die Speisen, die jede für sich ein kulinarisches Meisterwerk war, verzehrt haben. Nur so viel: Es war unglaublich lecker und man muss ein bisschen erfinderisch sein. Aber das Gute ist ja, dass man nicht beobachtet werden kann. Wir haben den Abend genossen. Ohne Ablenkung durch Handy (das darf nicht benutzt werden, damit es auch wirklich dunkel ist), ohne Blick auf die Uhr. Herrlich. Auch, wie die anderen Sinne versuchen das Auge zu ersetzen.
Wir haben uns selten so lange an der Hand gehalten, so viel miteinander geredet und gelacht.
Jeder Bissen wurde intensiv gekostet. Es war spannend und wundervoll.
Das solltet ihr unbedingt auch mal machen.

 

 

Wir verlosen einen "Dinner in the Dark" Gutschein für eine Person für ein 3-Gang Menü inkl. Aperitif

Wer gewinnen möchte, schreibt uns unter Angabe seiner E-Mail- und Postadresse, sowie der Telefonnummer an: Redaktion Kind+Kegel, Schandauer Str. 64, 01277 Dresden oder per Mail an verlosungen@kindundkegel.de. Kennwort: Sinneswandel  Einsendeschluss ist der 15.10.2021 Viel Glück!!!

Unsere Datenschutzerklärung findet ihr HIER:

https://www.kindundkegel.de/datenschutzerklaerung.html

 

Dunkelrestaurant Sinneswandel
Inh. Jan Zober
Berthold-Haupt-Str. 91

01259 Dresden

www.dunkelrestaurant-sinneswandel.de

Telefon: +49 (0) 3 51.4 26 78 35
Telefax: +49 (0) 3 51.4 26 78 36

E-Mail: info@dunkelrestaurant-sinneswandel.de

 

 

 

Kategorien: Dresden NEWS , Kaleidoskop , Verlosungen