Kaleidoskop

Ein Paul für Leipzig

PR · 28.05.2021

SPENDENAKTION für den lebensechten Patientensimulator für hochrealistische Trainings in der Frühgeborenen-Medizin.

Jedes zehnte Kind wird zu früh geboren. Dank ständiger Verbesserungen in der Medizin haben heute auch extreme Frühgeborene mit einem Geburtsgewicht zwischen 500 und 1.000 Gramm sehr gute Überlebenschancen.

Dabei spielt eine hervorragende Ausbildung der Pflegekräfte und Ärzte auf einer Frühgeborenen-Intensivstation eine zentrale Rolle. Wesentlich für die Ausbildung sind regelmäßige, praxisnahe Trainings – die mit dem neuen Frühgeborenen-Simulator „Paul“ auf ein neues Niveau gehoben werden sollen.
Um die Früh- und Neugeborenen-Intensivstation des Universitätsklinikums Leipzig in ihrer wichtigen Arbeit zu unterstützen, werden zusammen mit dem gemeinnützigen Förderverein Minilöwen e. V. Spenden gesammelt, um einen „Paul“ nach Leipzig zu holen.
www.miniloewen.de

Spendenkonto: Förderverein Minilöwen
IBAN: DE18 8604 0000 0253 9336 02
BIC: COBADEFFXXX
Verwendungszweck: Ein Paul für Leipzig

.
www.miniloewen.de

Kategorien: Kaleidoskop