Kaleidoskop

Die FAMI zuhause

PR · 16.11.2020

Schon Erich Kästner wusste: "Auch aus Steinen, die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas Schönes bauen." Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen.

Die aktuellen Maßnahmen zur Eindämmung der Covid19-Pandemie ermöglichen keine regulären Angebote. Aber anders als im ersten Lockdown hat das FAMI nicht geschlossen, sondern für jedes Angebot eine individuelle Lösung gefunden.
Das fängt schon beim Mittagessen an, das man sich jetzt von Montag bis Freitag nachhause (oder auf die Arbeit) holen kann. Am Vortag wählt man sich eine der beiden angebotenen Speisen aus und bestellt diese per Telefon (TEL 83 973 0). Das Abholen (gern auch in mitgebrachten Gefäßen) wird unter Einhaltung der Hygiene-Bestimmungen über das Fenster organisiert. Den Speiseplan findet man auf der Website www.familieninitiative.de.

Viele Kurse (vor allem Sport, Wandern, Heimatkunde, Musik für Babys und Kleinkinder und PEKiP) können in ihrer regulären Form aktuell nicht stattfinden. Aber dafür gibt es neue Angebote im Programm: Da gibt es zum Beispiel die Möglichkeit, sich Hilfe und Unterstützung bei der Nutzung von Technik zu holen. Am Montag- und Mittwoch-Vormittag sind im Familienzentrum Radebeul unter dem Titel „Technik nutzen, die uns verbindet“ zwei Mitarbeiterinnen der FAMI vor Ort, um bei der Bedienung von Smartphone oder Tablet zu helfen.

Dabei geht es z.B. um die Möglichkeiten der Videotelefonie oder die Nutzung von Zoom, um auch digital miteinander verbunden sein zu können. (Montag, 11 bis 12 Uhr & Mittwoch, 10 bis 11 Uhr). Am Freitag-Mittag gibt es von 13 bis 14 Uhr diese Möglichkeit in MitteOst im Kulturbahnhof. Interessenten melden sich bitte bei Edna Ressel, edna.ressel@familienzentrum-radebeul.de, TEL: 83 973 13.

Kategorien: Kaleidoskop