Kaleidoskop

Bio-Heumilch aus Dresden

Podemus · 10.09.2021

Bernhard Probst

Bernhard Probst

Vorwerk Podemus ist seit stolzen 30 Jahren der Bio-Hof vor den Toren Dresdens. Zum Hof gehören neben der ökologischen Landwirtschaft auch eine eigene Hoffleischerei, eine Hofmolkerei sowie die 13 eigenen Biomärkte in Dresden, Radebeul, Pirna, Coswig, Bautzen und Freiberg.

GLÜCKLICHE KÜHE, GLÜCKLICHE MILCH

Die 70-köpfige Kuhherde genießt seit Kurzem - neben dem frischen Gras auf den großen Weiden und Streuobstwiesen im Zschoner Grund - bestes Bio-Heu. Das Gras dafür wird in der neuen Heuhalle am Hof getrocknet und zwar allein durch die Abwärme der großen Photovoltaikanlage auf dem Dach. Durch den Heukran an der Decke gelangt das Heu von der Halle in den großzügigen und offenen Kuhstall nebenan. Da staunen die Tiere, wenn es Heu vom Himmel regnet! Die Milch von Vorwerk Podemus ist damit nun zertifizierte »Heumilch«, d.h. eine Fütterung mit Silage ist verboten.
Und wir? Wir schmecken die ganze Vielfalt von der Wiese in der Milch! Außerdem enthält Heumilch mehr (mehrfach ungesättigte) Omega-3-Fettsäuren als herkömmliche Milchprodukte. Diese Fettsäuren kann unser Körper nicht selbst produzieren - deshalb sind sie in der Ernährung so wichtig. Während Heumilch beispielsweise in Österreich schon recht verbreitet ist, ist es in Sachsen eine wahre Besonderheit. Neben der Schonung von Ressourcen, z.B. durch den Verzicht auf in Plastik gepackte Silage oder die extensive Bewirtschaftung von Grünland, bringt die Heufütterung noch andere Vorteile mit sich: »Mit viel Heu werden die Kühe weniger krank« ist Vorwerk Podemus-Inhaber Bernhard Probst überzeugt. Außerdem geben die Tiere schon jetzt 15 % mehr Milch.

SELBERZAPFEN AM STADT-EUTER & VIELFALT DER HOFMOLKEREI

In acht Vorwerk Podemus-Biomärkten gibt es inzwischen die Milchzapfanlagen, die Stadt-Euter, an welchen Sie die leckere Heumilch selberzapfen können - direkt am Hof in Podemus sogar in Rohmilchqualität aus dem Milchtank. In der Hofmolkerei wird die frische Heumilch zu Quark, mehreren Sorten Frischkäse und Brat- und Grillkäse verarbeitet, dem Ziger nach Schweizer Art.


REZEPT-TIPP

Milchreis

MIT SÜSS-SAUREM APFEL-ROSMARIN-KOMPOTT

ZUTATEN
200 g Milchreis
800 ml frische Milch
6 mittelgroße, süße Äpfel
2 EL Weißweinessig
2 EL Honig
8 EL gedämpftes
Sonnenblumenöl
1 Strang Rosmarin

ZUBEREITUNG
Milchreis nach Packungsanweisung zubereiten, den Milchanteil nach Bedarf etwas anpassen. Währenddessen Äpfel schälen und in Stücke schneiden. Das Öl zum Anbraten in einen Topf geben und vorsichtig erhitzen lassen. Wenn es heiß ist, die Äpfel hinzugeben und kurz goldbraun anbraten. Dabei den Rosmarinzweig, den Essig und den Honig hinzugeben. Zum Servieren den Rosmarinzweig entfernen, den fertigen Milchreis in Schüsseln verteilen und das
Apfelkompott darüber geben.

Kategorien: Kaleidoskop