Kaleidoskop

Auch Frau kann nur einmal 100 Prozent geben

Adina Schütze · 31.07.2020

Ingrun Freudenberg

Ingrun Freudenberg

„Viele Menschen spüren eine gewisse Scheu gegenüber der Agentur für Arbeit. Sie wissen einfach nicht, was wir alles anbieten.“ Ingrun Freudenberg ist die Beauftrage für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bei der Agentur für Arbeit in Dresden. Das hört sich sperrig an. Doch dahinter verbirgt sich ein exzellenter und vor allem völlig unbürokratischer Service für Menschen, die nach einem Wegweiser suchen, der sie zurück ins Berufsleben führt.

Viele Mütter finden zu Ingrun Freudenberg, aber auch alleinerziehende Väter, Menschen, die Krankheiten überstanden haben, oder Angehörige pflegen. „Es gibt keine Zulassungsbeschränkungen. Der Service ist nicht nur Leistungsempfängern vorbehalten.“ Alles, was man tun muss, ist einen Termin mit Ingrun Freudenberg ausmachen. Gerade hat eine vierfache Mutter ihr Büro verlassen. Sie will in der Gesundheitsbranche wieder beruflich Fuß fassen und muss das mit ihrer Familie in Einklang bringen. „Als dreifache Mutter kenne ich den Spagat zwischen Familie und Beruf genau. Man kann als Mensch nur einmal 100 Prozent geben. Ressourcen müssen aufgeteilt werden und man kann sich helfen lassen.“ Ingrun Freudenberg hilft dabei, Steine im Kopf aus dem Weg zu räumen, hilft Hürden abzubauen, ist Motivator und Mediator.

Perfektionismus sei oftmals ein Problem. Viele wöllten überall das Beste geben: Immer für die Familie da sein, im Job voll Gas geben und natürlich die eigenen Bedürfnisse nicht vergessen. Ingrun Freudenberg schaut sich die individuellen Lebensläufe an, hilft bei der Kitaplatzsuche, kennt sich mit verschiedenen Arbeitszeitmodellen aus, schaut sich Bewerbungsunterlagen an und vermittelt zu Netzwerkpartnern, die mit ihren Klienten dann weiter ins Detail gehen können. „Oftmals fängt es im Persönlichen an. Alles, was sich negativ auf meine Klienten auswirkt, bedingt auch deren Arbeitsleben. Auch Gewaltschutz und Mobbing sind für mich ein großes Thema.“ Dabei greift sie alles auf, was irgendwie Unterstützung bringt, netzwerkelt und berät völlig unabhängig und unverbindlich. „Ich wünsche mir, dass sich noch mehr Menschen mit ihren Fragen und Anliegen an mich wenden- bis auf Weiteres bitte per Mail und per Telefon. Der aktuelle Coronakontext bringt die Chance, den Bereich Vereinbarkeit von Familie und Beruf weiterzuentwickeln, z.B. Homeoffice breiter zu etablieren, Agilität zuzulassen und Arbeitszeitverlagerungen einzuführen.“

www.arbeitsagentur.de/vor-ort/dresden/bca-vorstellung

Zur Zeit finden keine öffentlichen Informationsveranstaltungen statt. Einzelberatungen sind per Mail oder am Telefon möglich.

Kategorien: Kaleidoskop