Dresden NEWS

Jugendamt erhöht telefonische Erreichbarkeit

Landeshauptstadt Dresden · 19.03.2020

Zur Verringerung des Risikos einer Ansteckung mit dem Coronavirus hat das Jugendamt den Publikumsverkehr eingeschränkt und berät zu folgenden Anliegen vorrangig per Telefon oder E-Mail:  

§        Beratung, Unterstützung, Beistandschaft in Unterhalts- und Vaterschaftsangelegenheiten
§        Beurkundungen
§        Nachweis alleiniges Sorgerecht
§        Unterhaltsvorschuss
§        Ausbildungsförderung (BAföG)
§        Elterngeld/Erziehungsgeld

Wir empfehlen für diese Anliegen nur in dringenden, unaufschiebbaren Fällen einen Vororttermin vorab zu vereinbaren.

Beurkundungen werden wie folgt abgesichert:  
§        bzgl. Beurkundung, Sorgerecht, Vaterschaftsanerkennung: Zusendung der Unterlagen an das Jugendamt, benötigte Dokumente: siehe www.dresden.de
§        telefonische oder schriftliche Terminvergabe, -vereinbarung nach Vorbereitung der Beurkundungsunterlagen

Kontaktadressen für Beratungs- und Terminanfragen sind:

Anliegen per E-Mail telefonisch
Beratung, Unterstützung, Beistandschaft in Unterhalts- und Vaterschaftsangelegenheiten beistandschaften-beurkundung@dresden.de (03 51) 4 88 56 16
Beurkundungen beistandschaften-beurkundung@dresden.de (03 51) 4 88 56 16
Nachweis alleiniges Sorgerecht beistandschaften-beurkundung@dresden.de (03 51) 4 88 47 87
Unterhaltsvorschuss jugendamt-uvg@dresden.de (03 51) 4 88 56 17
(03 51) 4 88 47 37
Ausbildungsförderung (BAföG) bafoeg@dresden.de (03 51) 4 88 46 48
Elterngeld/Erziehungsgeld   elterngeld@dresden.de (03 51) 4 88 47 77

 

Kategorien: Dresden NEWS