Chemnitz NEWS

Pralles Programm

Filmnächte Chemnitz · 30.07.2020

Lange Nächte, lange Liste. Volles Programm im dritten Monat der Filmnächte Chemnitz.

Das Programm der Filmnächte Chemnitz auf dem Theaterplatz überzeugt mit Vielfalt und Fülle – mit Produktionen zahlreicher Genres, aus unterschiedlichsten Jahrgängen sowie bis zu drei Vorstellungen am Tag: dem SCHLINGEL Familienkino, dem Feierabendkino und der Abendvorstellung – und auch einigen Live-Events.

Zeitzeuge Günter Wetzel zu Gast

Erster Höhepunkt der kommenden Tage: Am morgigen Dienstag steht noch einmal Michael Herbigs Drama „Ballon“ im Programm. Die Flucht der Familien Strelzyk und Wetzel aus der DDR erregte 1979 Aufsehen – gelang sie doch in einem selbstgebauten Heißluftballon. Einer der Protagonisten, Günter Wetzel, wird vor dem Film zugegen sein und Fragen zur Flucht, ihren Hintergründen und ihren Folgen für das Publikum beantworten – Programmstart ist 21.30 Uhr.

Ein weiteres Highlight in dieser Woche ist die „Große Dirty Dancing-Nacht“ am Samstag, 1. August, die auch ohne Wassermelone besucht werden darf und einfach zu den Filmnächten gehört wie Baby zu Johnny. Das Rahmenprogramm beginnt dabei schon um 18 Uhr – mit einem Tanzkurs der Tanzschule Köhler-Schimmel in deren Räumlichkeiten auf der Brückenstaße. Die Tanzlehrer werden später auch mit einer Tanzshow auf dem Theaterplatz zugegen sein, wo darüber hinaus auch der „Best Dressed Guest“ prämiert wird. Start auf dem Theaterplatz ist 19.30 Uhr, Filmstart 21.15 Uhr.

August-Vorschau: Party-Klassiker und Blockbuster

Die „Große ABBA Nacht“, ebenfalls mit buntem Rahmenprogramm, lädt am 15. August zum Weitertanzen ein. Film-Klassiker finden sich auch in der Folge im Programm. Am 2. August beispielsweise läuft mit „Solo Sunny“ ein Erfolgsfilm der DEFA, am 5. August zeigt das Feierabendkino den Ostalgie-Roadtrip „Go Trabi Go!“ und am 9. August wird‘s in der Spätvorstellung noch einmal gespielt: „Cassablanca“. Welcher Olsenbande-Film am 20. August läuft, darf das Publikum per Online-Voting vorab entscheiden, und auch am 21. August gibt‘s auf die Mütze nach Wahl – mit einem „Bud Spencer & Terence Hill Voting“-Film.

Natürlich kommen in den kommenden Wochen auch Blockbuster nicht zu kurz: „1917“ am 30. Juli, „Birds of Prey“ (17. August), „Green Book“ (23. August) oder „La La Land“ (26. August) seien stellvertretend für die vielen großen Produktionen im Programm genannt. Mit dem Thriller „Unhinged“ (27. August) sowie dem Historien-Drama „Edison“ mit Benedict Cumberbatch in der Titelrolle (28. August) werden zudem zum Filmnächte-Finale zwei aktuelle Kino-Starter auf dem Theaterplatz präsentiert.

Unterhaltsame Live-Events, nachdenklich stimmende Aktionen

Doch nicht nur Filme, sondern auch Live-Events stehen auf dem Plan: Jürgen von der Lippe gastiert mit „Lippes Sommerspezial“ am 22. August auf dem Theaterplatz und hat die besten Monologe aus seinen Bühnenprogrammen und Lesungen im Gepäck – ein Live-Gast, der für das verschobene „Classics unter Sternen“ mehr als entschädigt.

Ebenso unterhaltsam soll es am 27. August zugehen, wenn der Science Slam Chemnitz Open Air echte Wissenschaftler im Vortragswettbewerb gegeneinander antreten lässt. Zehn Minuten Bühne, um Forschung witzig und informativ vorzutragen, ist auch für das habilitierteste Genie keine einfache Aufgabe.

Zusätzlich werden sich im August wieder zahlreiche Projekte und Initiativen auf dem Theaterplatz präsentieren – bei „TUN – 15 Minuten für dein Projekt“. Der Start dafür soll 7. August erfolgen. Eine besondere Aktion in diesem Rahmen läuft am 14. August als „TUN Spezial“: Hier sind Besucher der Komödie „Der Glanz der Unsichtbaren“ um die drohende Schließung eines Zentrums für Wohnungslose dazu eingeladen, anschließend an einem Sleep Out teilzunehmen, bei dem Spenden zugunsten Obdachloser gesammelt werden. Die Aktion wird gemeinsam von Spendensparschwein Rosalie und den Filmnächten Chemnitz vorbereitet.

 

 

Karten für alle Veranstaltungen können ab sofort über die Internetseite www.filmnaechte-chemnitz.de online gebucht werden.

Neu im August: Monatskarte 30 EUR (VVK): jeder Film im August / Dreierkarte 18 EUR (VVK): drei Filme im Feierabendkino & Abendkino – an der Abendkasse jeweils 1 Euro zusätzlich.

www.filmnaechte-chemnitz.de

Kategorien: Chemnitz NEWS