Ratgeber

ERSTE-HILFE AM KIND

PR · 02.11.2018

Kinder sind von Natur aus neugierig. Mal sind sie Entdecker, mal Polizist, mal Fee, mal Tiefseetaucher. Bei so viel Spiel- und Wissensdrang bleiben kleinere und manchmal größere Verletzungen nicht aus.

WAS IST IM NOTFALL ZU TUN?

Ruhe bewahren und Überblick über die Gefahrensituation verschaffen Gefahrenstelle absichern, um weitere Unfälle zu vermeiden – z. B. Herd abschalten oder Sicherungen ausstellen durch liebevolles Sprechen oder Streicheln das Kind beruhigen untersuchen Sie das Kind zügig, aber vorsichtig auf Verletzungen Atmung kontrollieren (am besten am Brustkorb) ggf. Herzschlag prüfen (am besten in der Leiste) bei Herz- und Atem-Stillstand sofort den Notarzt unter 112 rufen direkt mit Mund-zu-Mund/Nase-Beatmung und Herzmassage beginnen.

Bei Vergiftungen kontaktieren Sie unverzüglich den Giftnotruf telefonisch unter 0361 730 730. Sollten Sie sich in einer Situation über den Gesundheitszustand des Kindes unsicher sein, wählen Sie sofort die 112.

WEITERE ANGEBOTE:

- Erste Hilfe am Kind Kurse für Eltern, Großeltern und Babysitter
- Babysitterkurse für angehende Babysitter, Freiwilligendienstleistende, Eltern, Großeltern (im Alter von 14 bis 99 Jahren)
- regelmäßige Vorträge zu Kinderkrankheiten unter Leitung einer Kinderärztin
- Erste-Hilfe-Kurse für Kinder im Vorschulalter, in Kitas, Horten und Schulen

ANMELDUNG UND INFOS UNTER: WWW.DRK-KURS.DE

DRK Kreisverband Dresden e.V. Aus- und Fortbildung
Klingerstraße 20, 01139 Dresden
Tel.: 0351 8500235, Fax: 0351 8500221
ausbildung@drk-dresden.de

www.drk-dresden.de

Kategorien: Kaleidoskop , Ratgeber