Unterwegs mit Kind

Eine Schatzkammer voller bunter Minerale

Maria Grahl (mg) · 28.02.2019

Staunende, fragende Besucher sind ein Glücksfall für jedes Museum. Und genau das passiert in der größten Mineralienausstellung Deutschlands – der terra mineralia in Freiberg.

Was macht den Aquamarin so wertvoll? Welche Mythen birgt der Amethyst und welche Farbspiele bietet der Opal? Besucher jeden Alters sind fasziniert von der Fülle und Schönheit der Ausstellungsstücke, von den bunten Farben, den bizarren Formen und glitzernden Kristallen.

SAGENHAFTE SCHÄTZE HAUTNAH ERLEBEN

Kinder sind ein anspruchsvolles und ehrliches Publikum. Eltern haben es daher manchmal schwer, das Wochenende so zu gestalten, dass am Ende alle zufrieden sind. Die terra mineralia ist dafür genau der richtige Ort. Denn mit der abwechslungsreichen Ausstellung holt es seine Gäste jeden Alters genau dort ab, wo es notwendig ist. So kommen sowohl Kleinkinder als auch Teenies auf ihre Kosten, während sich auch Erwachsene gut unterhalten fühlen.

KINDER ENTDECKEN DIE VIELFALT DER NATUR

Bei einem Besuch der terra mineralia gibt es für Kinder immer eine Menge zu entdecken und auszuprobieren. Die umfangreichen Programme widmen sich stets einem anderen Thema, bei dem die Minerale und Gesteine zu Hauptfiguren in kleinen Geschichten werden. So gibt es neben wechselnden Ferienprogrammen auch Angebote für die Schulzeit. Sie beginnen immer mit einem Suchspiel oder einer Rallye in der Ausstellung und richten sich nach dem Alter der teilnehmenden Kinder. Für Vorschulkinder gibt es etwa die märchenhafte Führung "Steine haben’s mir geflüstert", bei der die Vielfalt der Minerale mit Hilfe der terramineralia-Märchenfiguren erklärt wird. Im Anschluss untersuchen die Kinder in der "Forschungsreise" Minerale unter dem Mikroskop, genau so, wie es ein Mineraloge tun würde. Kindergärten, Hortgruppen und Schulklassen sind in der terra mineralia immer herzlich willkommen, sollten sich vorher aber anmelden. Das beliebteste Angebot für Grundschüler ist die "Entdeckungsreise für kleine Forscher". Bei älteren Schülern sind die Führung "Mineralogie für Anfänger" oder die Schulprogramme "Kreislauf der Gesteine" und "Kohlenstoff: Vom Graphit zum Diamant" besonders beliebt. Denn immer geht es um begreifendes Lernen mit vielen Experimenten.

Übrigens: In unserer aktuellen Ausgabe liegt eine Freikarte für euren Besuch in der terra mineralia bei!!

*Die Freikarte im Wert von 22 Euro ist unbegrenzt gültig und an keinerlei Bedingungen geknüpft!

Kategorien: Unterwegs mit Kind